Feuerwehr

Wappen der Gemeinde Bissendorf
Die Gemeindefeuerwehr Bissendorf schloss sich
zum 1.7.1972 nach der Gebietsreform im Bundesland Niedersachsen zusammen.
Feuerwehr_Niedersachsen_Signet

Sie setzt sich zusammen aus den vier Ortsfeuerwehren




Weitere Informationen finden Sie auch im gemeinsamen Onlineportal der Ortsfeuerwehren in Bissendorf:

www.gemeindefeuerwehr-bissendorf.de

Gemeindebrandmeister:

Torben Preuss
Müritzstr. 36
49143 Bissendorf
 
Tel: 05402 9841350

      Torben Preuss - Gemeindebrandmeister

        

stellv.
Gemeindebrandmeister:

Stefan Hoge
Im Hasetal 6
49143 Bissendorf

Tel.: 05402 3841

Hoge0708

stellv.
Gemeindebrandmeister:

Kai Duvendack
Jeggener Eck 26
49143 Bissendorf

Tel.: 05402 691566

Kai Duvendack - Feuerwehr©Feuerwehr Bissendorf



Bissendorfer Feuerwehrleute zum Hilfseinsatz in Meppen

In der Gemeinde Bissendorf sind die Überschwemmungen in Folge der schweren Niederschläge der letzten Tage glücklicherweise nicht so schlimm. Anders stellt sich die Lage an der Ems da. Auch in Meppen ist der Fluss über die Ufer getreten, viele Keller sind vollgelaufen, Straßen stehen unter Wasser. Das Hochwasser droht zur Katastrophe zu werden. Das stellt die Feuerwehren der Region und vor allem die Kameradinnen und Kameraden vor schwere Aufgaben. Die Helfer im Emsland sind an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.

Feuerwehr_Meppen_02Am Donnerstagnachmittag trafen sich die Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd am Haerderberg zur Abfahrt nach Meppen.©Gemeinde Bissendorf Am Donnerstagabend kam daher aus dem Emsland die Anforderung für eine Kreisfeuerwehrbereitschaft (KFB). Die KFB Süd fährt deshalb heute Abend ins Emsland zur Unterstützung. Unter ihnen sind auch 25 Kameradinnen und Kameraden aus den Bissendorfer Ortsfeuerwehren Bissendorf, Jeggen und Ellerbeck. Jede Ortsfeuerwehr stellt dabei auch ein Fahrzeug für den Einsatz in Meppen-Esterfeld, einem Stadtteil direkt am Ufer der Ems. Dort müssen sich die Bewohner auf eine mögliche Evakuierung einstellen

Gegen 17 Uhr trafen sich die Feuerwehrleute aus Bissendorf mit den Kollegen aus den anderen Feuerwehren der KFB Süd am Harderberg zur gemeinsamen Fahrt ins Einsatzgebiet. Der Einsatzbeginn vor Ort soll 20 Uhr sein, die Einsatzdauer wird voraussichtlich zwölf Stunden betragen.

In Bissendorfe wird für die Dauer des Hilfseinsatzes an der Ems die Feuerwehr Schledehausen die anderen Ortsfeuerwehren unterstützen.