AWO-Sprachheilkindergarten Werscherberg

Marie-Juchacz-Straße
49143 Bissendorf

Ansprechpartner/-in
Leitung: Jenny Patzelt

AWO-Sprachheilkindergarten Werscherberg
Marie-Juchacz-Straße
49143 Bissendorf

05402 405-0
05402 5982

Marie-Juchacz-Straße
49143 Bissendorf

Branchen

Kindertagesstätten

Sprachheilkindergarten Werscherberg


Wir stellen uns vor

Leiterin: Jenny Patzelt

Sprachheilkindergarten Werscherberg
Maria-Juchacz-Straße
49143 Bissendorf
Tel: 05402 40559
Fax: 05402 5982
E-Mail: info@werscherberg.awo-ol.de
Internet: www.awo-ol.de
Zertifiziert nach DIN ISO 9001

Der Sprachheilkindergarten ist als Teil des Sprachheilzentrums Werscherberg auf einem großzügig gestalteten Waldgelände gelegen. Er verfügt über eine Gymnastikhalle, ein Bewegungsbad und einen beheizten Außenpool.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8:00 – 14:00 Uhr

Ferien/Schließungstage: 30 Tage im Jahr, davon 3 Wochen im Sommer und eine Woche im Herbst

Gruppenstrukturen: 2 altersgemischte Gruppen zu je 8 Kindern


Wer besucht einen Sprachheilkindergarten?
Im Sprachheilkindergarten werden Kinder gefördert und therapiert, für die eine ambulante Sprachtherapie nicht ausreicht. Neben der Sprachstörung als Leitsymptom können auch Probleme in anderen Bereichen vorhanden sein.
Die Kinder sind während des Aufenthaltes zwischen 4 und 6,5 Jahre alt.

Was ist das Ziel unseres Angebotes?
Unsere Aufgabe liegt in der Betreuung, Förderung und Behandlung des sprachentwicklungsverzögerten bzw. sprachgestörten Kindes mit dem Ziel, die Sprachauffälligkeit und die damit in Zusammenhang stehenden weiteren Entwicklungsprobleme zu bessern und zu beheben.
Wie in Regelkindergärten auch ist ein weiteres Ziel für uns die Weiterentwicklung der Kinder in den Lernfeldern des Elementarbereiches. Dazu gehört auch die Vermittlung von spezifischen Vorschulangeboten.
So bald wie möglich streben wir die Rückführung des Kindes in eine Regeleinrichtung /Schule des näheren sozialen Umfeldes an.
Erfahrungsgemäß besucht ein Kind den Sprachheilkindergarten ein bis zwei Jahre.

Welches Personal steht zur Verfügung?
Jeder Gruppe mit 2 Erzieherinnen ist eine Logopädin zugeordnet, die Motopädin und die Diplom-Psychologin arbeiten Gruppen übergreifend. Eine Sozial-pädagogin leitet den Sprachheilkindergarten. Die Verwaltungskraft sowie der hauswirtschaftliche und technische Dienst vervollständigen das Team.

Wie ist das pädagogische und therapeutische Angebot zu verstehen?
Die Gruppe ist einerseits die Basis und andererseits das Übungsfeld für therapeutische Schritte Die Grenzen zwischen pädagogischer und therapeutischer Arbeit sind fließend. Es erfolgt nicht nur ein „Mehr“ an Therapiestunden, sondern es können die psychosoziale Befindlichkeit und die Lernfähigkeit des Kindes flexibel berücksichtigt werden.
Das Team stimmt sich über das jeweilige Angebot für das einzelne Kind regelmäßig ab, damit es für seine Entwicklung gut wirksam werden kann.
Die Sprachtherapie findet 3-4mal pro Woche einzeln oder in Kleingruppen statt.
Der Sprachheilkindergarten orientiert sich in der Gruppenpädagogik am Orientierungsplan für Bildung und Erziehung Niedersachsens.
Aufgrund seiner vielfältigen Angebote zur Bewegungsförderung trägt der Sprachheilkindergarten das „Markenzeichen Bewegungskita“.

Wie werden die Eltern einbezogen?
Neben Telefonkontakten, Elternabenden, Festen usw. kommt den Hospitationsangeboten große Bedeutung zu. Dadurch erhalten die Eltern einen direkten Einblick in die Arbeit und Aufschluss über den Entwicklungsstand des Kindes.
Darüber hinaus sorgen regelmäßig stattfindende Gespräche, die mit den Eltern individuell vereinbart werden, für einen intensiven Austausch.

Welche Kosten entstehen?
Die Eltern entrichten einen monatlichen Beitrag für das Mittagessen. Die Behandlungs- und Fahrkosten werden anteilig vom örtlichen und überörtlichen Träger der Sozialhilfe und der jeweilig zuständigen Krankenkasse übernommen.

Zurück zur Übersicht