Briefwahl

Wahlberechtigte, die in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihr Wahlrecht ohne Vorliegen eines besonderen Grundes durch Briefwahl ausüben. Dies ist auch möglich, wenn sie sich vorübergehend im Ausland befinden. Wenn Sie Briefwahl machen möchten, müssen Sie bei der Gemeinde Bissendorf einen Wahlschein beantragen. Dem Wahlschein werden automatisch Briefwahlunterlagen beigefügt.

Wie komme ich an meine Briefwahlunterlagen?

In Zeiten der Pandemie ist zur Vermeidung von direkten Kontakten der

=> Web-Briefwahlantrag

zu empfehlen. 

Sie können die Wahlunterlagen aber auch schriftlich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte beantragen. Eine weitere Möglichkeit ist die Beantragung per Brief, Fax oder E-Mail. Folgende Angaben sind dann für den Antrag auf Briefwahl erforderlich: Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort).

Eine telefonische Beantragung der Wahlunterlagen ist nicht zulässig!

Desweiteren können Sie auch im Wahlbüro der Gemeinde Bissendorf, Zimmer 220, Kirchplatz 1, 49143 Bissendorf, oder im Bürgerbüro in Schledehausen, Bergstr. 19, 49143 Bissendorf, Ihre persönlichen Wahlunterlagen beantragen, abholen oder auch gleich dort wählen. Um direkte Kontakte weitestgehend einzuschränken, sollte dies aber die Ausnahme darstellen.

Bitte nehmen Sie vorher die Datenschutzerklärung zur Briefwahl zur Kenntnis.

Bitte beachten Sie, dass jeder Wähler / jede Wählerin einen Antrag für sich selbst stellen muss. Sammelanträge (z.B. per E-Mail) sind nicht zulässig! Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er / sie dazu berechtigt ist. Die Briefwahlunterlagen werden dem/der Wahlberechtigten dann per Post zugeschickt. Für die rechtzeitige Rücksendung ist der Wähler / die Wählerin verantwortlich.


Bearbeitungsdauer:

5 min

Kontakte: