380-kV-Höchstspannungsleitung

Präsentation zum Raumordungsverfahren

In der Sitzung des Rates der Gemeinde Bissendorf am 19. Juni 2019 haben das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL) und die Amprion GmbH zum Raumordnungsverfahren für den Abschnitt Wehrendorf bis zur Umspannanlage Lüstringen in der Stadt Osnabrück vorgetragen.

Die präsentierten Unterlagen können hier eingesehen werden.

Pressemitteilung der Amprion GmbH

Die Amprion GmbH plant als verantwortlicher Übergangsnetzbetreiber im Landkreis und in der Stadt Osnabrück den Neubau der Höchstspannungsleitung vom Punkt Königsholz (Melle) bis zur Umspannanlage Lüstringen (Osnabrück). Dafür beginnen jetzt die artenschutzrechtlichen Kartierungen.

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier.

Beteiligungsverfahren

Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems leitet das Raumordnungsverfahren für den Abschnitt Wehrendorf bis zur Umspannanlage Lüstringen in der Stadt Osnabrück ein und hat im Zuge des Raumordnungsverfahrens für die Planung des nördlichen niedersächsischen Teils der 380-kV-Leistung Güterloh - Wehrendorf, der von Wehrendorf in der Gemeinde Bad Essen bis zur Umspannungsanlage Lüstringen in der Stadt Osnabrück führt, das Beteiligungsverfahren eingeleitet.

Alles weitere zum Beteiligungsverfahren lesen Sie hier.