Zutritt zum Rathaus und Bürgerbüro mit 3G

Veröffentlicht am: 26.11.2021

Hinweisschild 3G©Land Niedersachsen  Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erfordern weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus. Seit einiger Zeit ist ein Besuch im Rathaus Bissendorf und im Bürgerbüro Schledehausen nur nach Terminvereinbarung möglich. Darüber hinaus gilt ab Montag, dem 29. November 2021 die 3G-Regel. Der Zutritt zu den Gebäuden  ist nur noch für Personen möglich, die nachweisen, dass sie vollständig geimpft sind, als genesen gelten oder die einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen (PCR-Test max. 48 Stunden alt oder Antigen-Schnelltest, max. 24 Stunden alt, ein Selbsttest ist nicht ausreichend.)

Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchstens 180 Tage (ca. 6 Monate) zurückliegt. Eine nicht mehr vorliegende Dokumentation können Sie sich neu ausstellen lassen. Möchten Genesene ihre Erleichterungen von den Corona-Beschränkungen nach Ablauf der 180 Tage behalten, müssen sie sich impfen lassen, wobei eine einmalige Impfung zur Auffrischung des Immunschutzes ausreicht.

Bitte melden Sie sich beim Besuch des Rathauses Bissendorf am Empfang, um den entsprechenden Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) vorzulegen. Sollten Sie eine öffentliche Ausschuss- oder Ratssitzung besuchen, erfolgt die Kontrolle des Nachweises am Eingang des Bürgersaals. Der Zutritt zum Foyer des Rathauses sowie auch zum Flur des Bürgerbüros Schledehausen ist ohne Nachweis möglich. Im Bürgerbüro können Sie über die Gegensprechanlage im Flur Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufnehmen. Beim Einlass in den Wartebereich halten Sie bitte ebenfalls den entsprechenden Nachweis bereit.