Bissendorfer Burgenweg

Diese Wegstrecke ist der große Rundwanderweg der Gemeinde Bissendorf. Er verläuft oft in der Nähe der Gemeindegrenze und vorbei an den Burganlagen innerhalb des Gemeindegebietes. Die Wasserburgen und die Burgruine sind in der Wegebeschreibung kurz erläutert und waren maßgebend für die Namensgebung.

 

Wegezeichen
In der Örtlichkeit ist der Weg durch ein eingekreistes großes B gekennzeichnet und in der Wanderkarte zusätzlich punktiert dargestellt.
Das Gemeindegebiet liegt südlich des Wiehengebirges und nördlich des Teutoburger Waldes im Osnabrücker Hügelland. Der etwa 75 km lange Rundweg mit malerischen Ausblicken in abwechslungsreicher Landschaft ist auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen. Er kann z.B. in fünf Touren mit jeweils etwa 15 Kilometern Länge aufgeteilt werden, die nachstehend beschrieben sind. An den Anfangs- und Endpunkten der Etappen sind Parkmöglichkeiten vorhanden.

 

 

 

Auf Wunsch erhält der Wanderer für die Bewältigung des Burgenweges vom Heimat- und Wanderverein Bissendorf eine Urkunde und ein Abzeichen.


1. Etappe: Burgruine Holter Burg – Parkplatz Schießstand Nemden (16 km)
2. Etappe: Parkplatz Schießstand Nemden – Parkplatz Oberheide (15 km)
3. Etappe: Parkplatz Oberheide – Parkplatz Schelenburg (16 km)
4. Etappe: Parkplatz Schelenburg – Café Kröger (13 km)
5. Etappe: Ortsteil Eistrup, Café Kröger – Burgruine Holter Burg (15 km)

 

Anfahrtmöglichkeiten:

 

Mit dem Pkw:
Autobahn A 30 Osnabrück – Bad Oeynhausen, Abfahrten Bissendorf oder Natbergen

 

Mit dem Bus:
Linie 381 Osnabrück – Bissendorf – Gesmold – Melle
Linie 382 Osnabrück – Bissendorf – Holte
Linie 392 Osnabrück – Wissingen
Linie 393 Osnabrück – Jeggen – Schledehausen

 

Mit der Bahn:
Deutsche Bahn AG Osnabrück – Hannover, Bahnstation Wissingen

 

Die Gemeinde Bissendorf, der Heimat- und Wanderverein Bissendorf und der Heimat- und Verkehrsverein Schledehausen geben gerne weitere Auskünfte und laden zum Wandern und Erholen ein.

Druckversion anzeigen