Samstag, 23.06.2018

Flashticker




Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Bürgerinfoportal

Bürgerinfoportal

Ferienspaß

Ferienspaß

aktuelle Veranstaltungen

[22.06.2018 - 24.06.2018]Volksschützenfest Wissingen
[24.06.2018]Tagesfahrt
[26.06.2018]Mini-Club

Newsletter


Ortsplan

Ortsplan

Wetter

Wetter

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Migration & Integration

Migration & Integration

Mängelmeldung

Mängelmeldung

Fundbüro online

Fundbüro online

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Trassenfindungsprozess

Trassenfindungsprozess

ILEK - "Hufeisen"

ILEK - "Hufeisen"

Mitfahrzentralen im Osnabrücker Raum

Mitfahrzentralen im Osnabrücker Raum

Integriertes Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

OSkalender

OSkalender

Jobzentrale

Jobzentrale

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

Gesundheitsregion OS

Gesundheitsregion OS

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

WIGOS

WIGOS

AWIGO GmbH

AWIGO GmbH

Lokales aus Bissendorf

Lokales aus Bissendorf

Webcode



„15. Tag des BISSes“ Aufwertung des Bürgerengagements in der Gemeinde Bissendorf

Vorschläge für den diesjährigen Tag des BISSes gesucht!

Haifischflosse zum Tag des BISSes (Gemeinde Bissendorf)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!

 

Sich ehrenamtlich zu engagieren, ist in Deutschland weiter verbreitet, als viele annehmen. Jeder Dritte kümmert sich in seiner Freizeit ohne Vergütung um einen guten Zweck. Vielfach würde der soziale Sektor ohne das Engagement der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer zusammenbrechen, dass zeigt ein Blick auf die eingebrachte Zeit:

 

So leisten die Freiwilligen laut einer Untersuchung 4,6 Milliarden Stunden ehrenamtliche Arbeit pro Jahr – eine beeindruckende Zahl.

 

Ehrenamtliche führen Arbeiten aus, die der Staat, soziale Einrichtungen und Träger oder andere Institutionen nicht finanzieren können oder mögen. Sie füllen damit eine wichtige Lücke in der Versorgung der Gesellschaft. Es gibt ganze gesellschaftliche Bereiche, die ohne ehrenamtliches Engagement nicht funktionieren würden.

 

Daher lebt unser freiheitlich-demokratisches Gemeinwesen davon, dass Bürgerinnen und Bürger an seiner Gestaltung mitwirken und einen Teil ihrer Lebenszeit für das Gemeinwohl einsetzen. Die Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft, die in ehrenamtlicher Arbeit zum Ausdruck kommen, hebt Ehrenamtliche in ihrer Bedeutung für die Gesellschaft heraus und macht sie zu Vorbildern.

 

Der Bedeutung des Ehrenamtes und des freiwilligen Engagements entsprechend, möchte die Gemeinde Bissendorf im Rahmen des „15. Tages des BISSes“ im Herbst 2018 wieder Personen bzw. Gruppen für das besondere Bürgerengagements ehren.

 

Diese sollen im Rahmen einer Feierstunde im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Bissendorf eine verdiente öffentliche Anerkennung erfahren und das besondere bürgerschaftliche Engagement dabei herausgestellt werden.

 

Daher bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bissendorf, Personen bzw. Gruppen für eine Ehrung vorzuschlagen.

 

Diese Personen bzw. Gruppen können sich in den unterschiedlichsten Bereichen wie Soziales, Kultur, Kinder und Jugendliche, Familie und Senioren, Bildung und Erziehung, Sport, Umwelt sowie in anderer Form verdient gemacht haben.

 

Dabei sollen nach Möglichkeit folgende Voraussetzungen vorliegen:

 

  • Die Person/Gruppe muss ihre Tätigkeit innerhalb der Gemeinde Bissendorf ausüben bzw. ausgeübt haben.
  • Die ehrenamtliche Tätigkeit muss unentgeltlich erbracht werden bzw. worden sein.
  • Die ehrenamtliche Tätigkeit soll grundsätzlich länger als zehn Jahre ausgeübt worden sein.
  • Es sollen insbesondere auch Personen berücksichtigt werden, die ehrenamtliches Engagement „im Stillen“ und bisher ohne nennenswerte öffentliche Anteilnahme geleistet haben.
  • Die Ehrung kann auch für sogenannte Einzeltaten (z. B. selbstloses spontanes Engagement) ausgesprochen werden.

 

Vorgesehen ist, dass anlässlich des „15. Tag des BISSes“ möglichst wieder mindestens eine jugendliche Person bzw. eine jugendliche Gruppe geehrt wird.

 

Die Ehrung soll für eine jugendliche Person bzw. Gruppe zum Tragen kommen, die ein besonderes Maß an Zivilcourage gezeigt hat.

 

Mit der jährlichen Preisverleihung soll Zivilcourage in der Bevölkerung an Ansehen gewinnen und insbesondere für Kinder und Jugendliche zum Selbstverständnis werden.

 

Die Auszeichnung soll ebenfalls ermutigen, sich für andere, für eine gute Idee oder gegen soziale Ungerechtigkeit einzusetzen. Aber auch alltägliche Dinge gehören zur Zivilcourage.

 

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Vorschläge für eine Ehrung formlos mit einer kurzen schriftlichen Begründung bis zum 27. August 2018 bei der

 

Gemeinde Bissendorf

Fachdienst 3 – Ordnung und Soziales

Stichwort: „15. Tag des BISSes“

Kirchplatz 1

49143 Bissendorf

 

oder per E-Mail an: info@bissendorf.de

 

einreichen.

 

Vorschläge, die zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, können in 2018 leider nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Ein Gremium, mit Vertretern aus dem Rat und der Verwaltung entscheidet über die Auswahl der im Jahr 2018 zu ehrenden Personen bzw. Gruppen und Jugendlichen.

 

Die ausgewählten Personen und Gruppen werden selbstverständlich rechtzeitig zum „15. Tag des BISSes“ eingeladen.

 

Die Öffentlichkeit wird über die Medien, die örtlichen Mitteilungsblätter sowie die Homepage der Gemeinde Bissendorf www.bissendorf.de über die Ehrungen informiert.

 

Ich würde mich über zahlreiche Vorschläge freuen, denn gerade in der Gemeinde Bissendorf ist das ehrenamtliche Engagement der Menschen außerordentlich hoch und es gibt zahlreiche Personen und Gruppen, die eine öffentliche Anerkennung durch die Gemeinde verdient haben.

 

Schon heute bedanke ich mich für Ihre Unterstützung sehr herzlich.

 

Für Fragen zum „15. Tag des BISSes“, stehen Ihnen Herr Bernd Stegmann, Telefon: 05402 404-113 – Fachdienst 3 – Ordnung und Soziales - ebenso wie ich, Telefon: 05402 404-201, zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

 

Guido Halfter

Bürgermeister

 

erstellt am 11.06.2018