Donnerstag, 19.09.2019

Flashticker




Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Bürgerinfoportal

Bürgerinfoportal

Ferienspaß

Ferienspaß


Landart 2019

Landart 2019

Newsletter


Ortsplan

Ortsplan

Wetter

Wetter

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Migration & Integration

Migration & Integration

Mängelmeldung

Mängelmeldung

Fundbüro online

Fundbüro online

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Trassenfindungsprozess

Trassenfindungsprozess

ILEK - "Hufeisen"

ILEK - "Hufeisen"

Mitfahrzentralen im Osnabrücker Raum

Mitfahrzentralen im Osnabrücker Raum

Integriertes Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

OSkalender

OSkalender

Jobzentrale

Jobzentrale

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

Gesundheitsregion OS

Gesundheitsregion OS

WIGOS

WIGOS

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

AWIGO

AWIGO

Lokales aus Bissendorf

Lokales aus Bissendorf

Webcode



Ev.-luth. Kindertagesstätte Achelriede - Visitenkarte

Ev.-luth. Kindertagesstätte Achelriede - Informationen

Ev.-luth. Kindergarten Achelriede

Allgemeine Informationen:

 

Leitung: Anke Möller

 

Träger: Ev.-luth. Kirchengemeinde Achelriede
Lyrastr. 2
49143 Bissendorf

 

Pastor Christoph Schnare (Tel. 05402 2282)

 

 

 

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 07:30 - 15:00 Uhr

 

Kernbetreuungszeiten: 08:00 - 12:00 Uhr

 

Sonderöffnungszeiten: 07:30 - 08:00 Uhr und ab 12:00 Uhr

 

Gruppenstrukturen:
3 altersgemischte Gruppen 3-6 Jahre, jeweils 25 Kinder pro Gruppe
1 Krippengruppe 0-3 Jahre, 11 Kinder
1 Eingewöhnungsgruppe ab 2 Jahre (dienstags + donnerstags 14:30 - 16:30 Uhr), 15 Kinder

 

Zu unserer Arbeit

Ev.-luth. Kindergarten Achelriede

Im Vordergrund unserer situationsorientierten, offenen Arbeit steht die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit der Kinder. Wir möchten ihnen helfen, selbstbewusste, sozialkompetente Persönlichkeiten zu werden, die ihren festen Platz in der Gruppe haben. Wir unterstützen die Kinder in ihrem Prozess der Selbstbildung, helfen ihnen ihren Wissensdurst zu stillen und verstehen ihre Bedürfnisse als Grundlage unserer Arbeit.

 

Mit unserem offenen Konzept bieten wir den Kindern vielfältige Möglichkeiten an, selbständig zu werden. Dabei nehmen sie auch an gruppeninternen und gruppenübergreifenden Aktivitäten teil. Von zentraler Bedeutung ist für uns das Spiel der Kinder. "Spielend" bereiten sie sich auf ihr weiteres Leben vor. Das Spiel ist die Hauptaktivität eines jeden Kindes und somit die Grundlage für die motorische, geistige, emotionale und soziale Entwicklung.
Während des freien Spielens, dem sogenannten Freispiel, entscheiden die Kinder selber wo, was, mit wem, wie lange, und auf welche Art und Weise sie spielen.

 

Tagesablauf
Der Vormittag beginnt mit ausreichend Zeit zum Freispiel. Die Kinder können dabei den Bewegungsbereich, den Rollenspielbereich, den Wahrnehmungsbereich und den Kreativraum nutzen.
Im Morgenkreis werden in ruhiger Atmosphäre Informationen getauscht und gemeinsam Aktivitäten geplant.
Die Angebotsphase/Freispielphase geht mit Kreativitäts-, Wahrnehmungs-, Bewegungs- und Entspannungsangeboten, sowie musikalisch- sprachlichen Aktivitäten auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und entwicklungsgemäßen Fähigkeiten der Kinder ein.
Der Vormittag wird mit einem Schlusskreis beendet.

 

Religionspädagogisches Arbeiten
In unserer Arbeit orientieren wir uns am christlichen Menschenbild. Die Vermittlung und Aneignung christlicher Werte wie Toleranz, Offenheit, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe kann nur gelingen, wenn das Kind diese Werte in seinem Alltag und in der Wertschätzung seiner Person erfährt. Dieses vermitteln wir im täglichen Miteinander und mit Hilfe biblischer Geschichten. Durch religiöse Feste im Jahreskreislauf, Familiengottesdienste und christliche Rituale vertiefen wir Hintergründe und Traditionen.

 

Ev.-luth. Kindergarten Achelriede

Projektarbeit
Bei einem Projekt wird ein bestimmtes Thema über einen variablen Zeitraum erarbeitet. Projekte orientieren sich am Wissensstand der Kinder, lassen ihnen Möglichkeiten, Dinge selber auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu sammeln. Das Ergebnis steht nicht von vornherein fest, da die Kinder ihre eigenen Theorien und Ideen einbringen und aktiv den Verlauf eines Projektes mitbestimmen.
Projekte können in Klein- und Großgruppen stattfinden aber auch mit Eltern, externen Fachleuten und Institutionen wie z.B. Feuerwehr, Bäckerei, Künstler...

 

 

 

Vorschularbeit
Die gesamte Kindergartenzeit ist zwar Vorschulzeit, dennoch nennen wir nur unsere "Großen", die im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung sind, Vorschulkinder.
Nicht jede Vorschularbeit ist sichtbar, wie z.B. eine Bastelarbeit. Sie beinhaltet auch Zuhören zu können, sich Informationen zu merken und sie weiter zu geben, sich in einer Großgruppe zurechtzufinden und eigene Bedürfnisse mit Worten auszudrücken. Feste Bestandteile unserer Vorschularbeit sind u.a. Gesprächsrunden, Übungen zur Grundwahrnehmung, der Voltigierkurs, die Verkehrserziehung, Schulbesuche und das Übernachtungsfest im Kindergarten.

 

Elternarbeit
Als familienergänzende Einrichtung ist für uns eine offene, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern von großer Bedeutung. Dazu gehört auch, dass wir unsere Arbeit sichtbar machen, in dem wir die Eltern über die aktuellen Inhalte unserer Arbeit und anstehende Veränderungen informieren. Selbstverständlich sind wir für alle Fragen offen und suchen das persönliche Gespräch, wenn es einmal Probleme gibt. Weitere Bestandteile unserer Elternarbeit sind: Eltern-Kind-Projekte, Elternprojekte, Familiengottesdienste und Kindergartenfeste.

 

Außengelände/Spielplatz:
Unser großzügiges Außengelände bietet den Kindern die üblichen Spielgeräte wie Schaukel, Sandkasten, Klettergerät mit Wackelbrücke, Spielhäuschen und Rutschen. Außerdem finden die Kinder bei uns vielfältige, naturnahe Spielmöglichkeiten wie weitläufige Rasenflächen, zwei Erdhügel, Buschwerk, Kletterbäume und ein Weidenhaus. Hier werden sie zum kreativen, phantasievollen Spiel angeregt, finden Rückzugsmöglichkeiten und können ihren Bewegungsdrang ausleben.

 

Krippe

 

Unser Tag hat eine feste zeitliche Struktur und wiederkehrende Rituale. Das gibt dem Kleinkind die nötige Sicherheit und Orientierung.
Der Tagesablauf ist aber auch so offen gestaltet, dass er nach den individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Interessen der Kinder verändert werden kann.
Es ist uns wichtig an den Stärken des Kindes anzusetzen, damit sich das Kind zu einer eigenständigen Persönlichkeit entwickeln kann.
In dem das Kind sich aktiv mit seiner Umwelt und verschiedenen Umweltreizen auseinandersetzt, begreift es seine Welt.
Kleinkinder lernen von Geburt an beiläufig, schnell, spielerisch und mit allen Sinnen. Dafür brauchen die Kinder den konkreten Umgang mit sich selbst, dem eigenen Körper, mit anderen Menschen, der Natur und unterschiedlichen Materialien.
Durch diese aktive Auseinandersetzung bestimmt das Kind seine Entwicklung mit.
Unsere Aufgabe ist es begleitend und unterstützend zu sein, wie auch eine angenehme und angstfreie Atmosphäre mit gezielten und vielfältigen Entwicklungs- und Lernmöglichkeiten, unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse der Kinder, zu schaffen.
Die Kinder sollen sich bei uns wohl fühlen und sich dadurch frei entfalten.